>TOMOGRAPHIA. von der vielfalt der klänge.

>

Zum Picas-Album

Ausstellung:

Renald Deppe

TOMOgraphia.
von der vielfalt der klänge

klang-graphein: raum-, körper-, brandungs- & magnetresonanzen:
rundum geleimt : eisengallustinte, tusche, feder auf büttenmaterialien.

Donau-Universität Krems / Campus Cultur / 19. April – 16. Mai 2012

Die Technik des “Schnittschreibens”, das “Schnittbildverfahren” hat im musikalischen Denken und dessen Verschriftung eine lange Tradition.
Die bekannteste: Die Partitur (ein Zustand von Gleichzeitigkeiten und komplexen Überlagerungen) wird in “überlagerungsfreie” Einzelstimmen decodiert. Und umgekehrt: In der Renaissance, wo von diversen Madrigalen nur Stimmbücher existieren, die erst viel später zu einer Partitur zusammengefasst wurden…

Vernissage: Donnerstag, den 19. April 2012 / 12:00Uhr

Einführung: Dr. Gerhard Gensch / Donau-Universität

Renald Deppe:

» accord réciproque «
Wechselseitiger Gleichklang für 2 x 2 Violoncelli
Bruit-Graphein : Hommage à Wassily Kandinsky

Extracello:
Edda Breit, Melissa Coleman, Margarethe Deppe, Gudula Urban: Violoncelli


Published by

osaka

artist/photographer, based in Vienna, Austria ENJOY YOUR LIFE don't waste your time I keep on searching, learning, loving!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *